Eigenfettunterspritzung: Vorher und Nachher

Eigenfettunterspritzung

Alterung, Krankheiten und Unfälle hinterlassen unterschiedlich störende Spuren auf Haut und Körper. Schon kleine Erschlaffungen der Gesichtskonturen führen zu einem veränderten Gesichtsausdruck, der möglicherweise überhaupt nicht Ihrem wahren Charakter und Ihrem Denken entspricht. Da gesellschaftlich bei beiden Geschlechtern häufig Jugendlichkeit mit Leistungsfähigkeit gleichgesetzt wird, können Falten oder Narben zu Karrierehindernissen werden und in der Folge das Selbstbewusstsein negativ beeinflussen. Wenn erst einmal die Selbstsicherheit beeinträchtigt ist, kann der Gang zum Plastischen Chirurgen eine einfache Lösungsmöglichkeit darstellen, das Äußere wieder der tatsächlichen Leistungsfähigkeit anzupassen. Die Eigenfettunterspritzung eignet sich für kleinere bis mittlere Auffrischungen des Gesichts und Straffungen der Silhouette.

Als Operationsvorbereitung empfehlen Mediziner eine Reihe von Vorsichtsmaßnahmen, die die Risiken während des Eingriffs deutlich senken. Der Verzicht auf Schmerz- und Schlafmittel, die einen störenden Einfluss auf die Blutgerinnung haben, gehört ebenso selbstverständlich dazu wie die ausreichende Flüssigkeitszufuhr zur Stabilisierung des Kreislaufs. Am Tag des Eingriffs erscheinen Sie am besten ausgeruht und – soweit es um eine Unterspritzung im Gesicht geht – ungeschminkt in der Klinik oder Praxis.

Vereinbaren Sie am besten mit einer guten Freundin oder einem guten Freund, dass Sie nach dem Eingriff abgeholt und zuhause noch ein paar Stunden betreut werden. Diese Vorsichtsmaßnahme ist nach einer Lokalanästhesie nicht notwendig, aber empfehlenswert. Die aktive Teilnahme am Straßenverkehr sollten Sie dagegen aus Sicherheitsgründen für mindestens einen Tag unbedingt vermeiden. In der Regel erhalten Sie zusätzlich zur lokalen Betäubung Schmerzmittel und müssen mit den beiden Operationsstellen vorsichtig umgehen. Die Hilfestellung durch eine Vertrauensperson kann die Rückkehr in den Alltag etwas erleichtern.

Nach einem Lipofilling sind Sie in den meisten Fällen nach spätestens drei Tagen wieder arbeitsfähig. Bei einem gut gemachten Eingriff werden die Kollegen vermuten, dass Sie gut erholt aus einem Kurzurlaub zurückkehren. Die reduzierte Faltentiefe verleiht Ihnen ein insgesamt erfrischtes Aussehen. Wenn Sie es nicht wünschen, muss niemand wissen, dass ein Chirurg das Geheimnis Ihres erstarkten Selbstbewusstseins ist.

Mehr Informationen: Anbieter | Ablauf | Vorher & Nachher | Risiken | Nachsorge | Kosten

Anzeige